"Genau das, was ich wollte"

Dienstag, 25. Juli 2017

KINDSCHI indschegners e geometers SA aus Scuol haben sich nach der Berechnungssoftware von rmDATA auch für das geodätische CAD entschieden.

Urs Steinemann ist der Büroleiter des Vermessungsbüros KINDSCHI indschegners e geometers SA aus Scuol. Nachdem er bereits seit Jahren Anwender der Geodäsie-Software rmGEO/rmNETZ ist, hat er sich nun auch für die Grafik-Programme rmDATA GeoMapper und GeoModeller entschieden. „Wir suchten nach einem objektorientierten CAD, das schnell und einfach zu verwenden ist.“ Mit rmDATA GeoMapper, dem geodätischen CAD haben die Kindschi Ingenieure nun all das in einer Software gefunden. „DXF oder DWG-Dateien von Architekten laden wir ebenso einfach in das Programm, wie die Daten vom Aussendienst“ hebt Urs Steinemann hervor und er betont, dass der Datenfluss von der Totalstation bis zum fertigen Plan gesichert ist. „Es ist genau das, was ich wollte.“

KINDSCHI indschegners e geometers SA aus Scuol haben sich nach der Berechnungssoftware von rmDATA auch für das geodätische CAD entschieden.

Urs Steinemann ist der Büroleiter des Vermessungsbüros KINDSCHI indschegners e geometers SA aus Scuol. Nachdem er bereits seit Jahren Anwender der Geodäsie-Software rmGEO/rmNETZ ist, hat er sich nun auch für die Grafik-Programme rmDATA GeoMapper und GeoModeller entschieden. „Wir suchten nach einem objektorientierten CAD, das schnell und einfach zu verwenden ist.“ Mit rmDATA GeoMapper, dem geodätischen CAD haben die Kindschi Ingenieure nun all das in einer Software gefunden. „DXF oder DWG-Dateien von Architekten laden wir ebenso einfach in das Programm, wie die Daten vom Aussendienst“ hebt Urs Steinemann hervor und er betont, dass der Datenfluss von der Totalstation bis zum fertigen Plan gesichert ist. „Es ist genau das, was ich wollte.“

ZoomGemeinschaftskraftwerk Inn (GKI)
ZoomGemeinschaftskraftwerk Inn (GKI)

Der Vermesser erzählt uns von interessanten Projekten und erwähnt, dass er dabei erfolgreich die Berechnungssoftware rmGEO und die Netzausgleichung rmNETZ nutzt. Vor allem die Deformationsauswertung, ein Modul zu rmGEO ist bei Projekten zur Überwachung von Verschiebungen laufend im Einsatz. Hunderte von Auswertungen führte Urs Steinemann damit durch und ist voll zufrieden: „Es ist einfach und übersichtlich und funktioniert einfach super!“

 

Aktuell führt das Geometerbüro auch die Deformationsmessungen auf der Schweizer Seite zu einem grenzübergreifenden Wasserkraftwerk im Oberen Inntal durch. Mit dem Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI) entsteht im schweizerisch-österreichischen Grenzgebiet das größte, seit vielen Jahren im Alpenraum neu gebaute Laufwasserkraftwerk. Auch hier kommt für die Auswertungen rmDATA-Software zum Einsatz.

 

 

Bilder oben: Es ist eine imposante Schluchtstrecke, in der das Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI) gebaut wird. Die Überwachungsmessungen dazu führen KINDSCHI Indschegners e geometers SA aus Scuol mit einem Modul zu rmGEO durch.

Fotos © Urs Steinemann


Top