Umfassendes Software-Paket für Geodäten in Ausbildung

Mittwoch, 16. November 2016

Studierende und Schüler an Universitäten, und Technischen Schulen erlernen die Praxis der Vermessung anhand von rmDATA-Software.

Mit unseren kostenlosen Ausbildungslizenzen der Vermessungs-Software für Berechnung und CAD wollen wir den geodätischen Nachwuchs fördern. Denn wer im Rahmen seiner Ausbildung bereits mit Vermessungssoftware von rmDATA in Kontakt kommt, kann später im Beruf sofort damit arbeiten. Das ist auch Ihr Vorteil als Arbeitgeber, wenn Sie Absolventen anstellen. ETH Zürich und die FHNW Muttenz nutzen bereits rmDATA-Ausbildungslizenzen im Rahmen des Unterrichts.

Aus der Sicht von Lehrenden und Studierenden

An der Montanuniversität Leoben werden rmDATA-Produkte, allen voran rmGEO mit seinen Erweiterungsmodulen, von den Lehrenden im Bereich Markscheidewesen, in der Ingenieurgeodäsie und zur Auswertung von Feldübungen und studentischen Projektstudien eingesetzt. Zum Zeichnen von Plänen und Bergbaukarten nutzen Studierende künftig auch vermehrt rmDATA GeoMapper.

 

Dipl.-Ing. Alexander Tscharf, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft erzählt, dass die Software von den Studierenden sehr gut angenommen werde und betont, dass diese sofort eigenständig damit arbeiten: „Die Produkte sind einfach und sehr intuitiv zu handhaben. Gerade der Datenfluss von rmGEO zu GeoMapper ist eine in sich geschlossene Lösung, die optimal für den Einsatz in der Lehre ist.“

 

Auch aus Sicht der Studierenden ist es positiv, mit Vermessungssoftware zu arbeiten, die eine marktführende Position in Österreich hat. Hannes Fleckl ist Studienvertreter an der TU Graz für den Fachbereich Geodäsie und meint über die Kooperation mit rmDATA: „Den ersten Kontakt mit der rmDATA-Software haben Studierende im Normalfall im 3. Semester in der Lehrveranstaltung „Einführung in die Vermessungskunde“. Mein persönlicher Eindruck ist, dass die Programme sehr ausgereift sind und auf die Anforderungen eines modernen Ziviltechnikerbüros maßgeschneidert wurden. Sie ermöglichen ein zielstrebiges und flottes Arbeiten.“

Eigene Scripts in Vermessungsübungen

Natürlich wird in weiterführenden Übungen auch selbst programmiert. Laut Fleckl sei „der Lerneffekt durch das selbstständige Programmieren der Algorithmen zielführender und lehrreicher“. Diese Bibliotheken, die zum Beispiel in der Script-Sprache Python erstellt wurden, können seit der Version 2.4 auch in rmDATA GeoMapper eingebunden werden.


Top