Ein echtes CAD für Vermesser

Mittwoch, 25. Mai 2016

rmDATA GeoMapper täglich im Einsatz

Als Einzelunternehmen im Jahr 1972 gegründet, steht das Vermessungsbüro Linsinger ZT GmbH heute als 25 Mann-Büro auf mehreren Standbeinen und bezeichnet sich als „Grundlagenschaffer“ für weitere Planungsarbeiten. Von der traditionellen Tachymetrie, dem GNSS, dem 3D-Scanning und der Photogrammetrie bis zur Anwendung von Visualisierungen und 3D-Druckverfahren nutzen die Mitarbeiter modernste Technologien für die oftmals fachübergreifenden Projekte.

„rmDATA Software kommt bei uns seit vielen Jahren sehr vielfältig und erfolgreich zum Einsatz, egal ob es sich um umfassende Naturbestandspläne, Deformationsmessungen, kleine Grundstücksteilungen oder größere Schlussvermessungen von Güterwegen handelt“, sagt DI Christian Günther, der für die Kataster- und technische Vermessung im Unternehmen verantwortlich ist. Ihm ist es ein Anliegen, bei den rasanten Entwicklungen in der Vermessung am Ball zu bleiben und technische Neuerungen zu nutzen.

 

So setzt die Abteilung von DI Günther seit einem Jahr auf die geodätische Planerstellungssoftware von rmDATA: „Gegenüber anderen Programmen ist rmDATA GeoMapper wesentlich einfacher in der Bedienung. Die Oberfläche ist aufgeräumt und damit übersichtlich“, zeigt sich Günther vom Produkt überzeugt und fügt hinzu: „Außerdem werden durch die sauberen Objektstrukturen  Fehler vermieden, und wir haben klare Vorteile beim Zeichnen“ Auch die gute Integration anderer rmDATA-Produkte wie z. B. rmDATA GeoModeller streicht DI Günther hervor.

 

Zukünftig sollen bei der Nutzung von Lasercandaten und der hybriden Auswertung von Vermessungsdaten rmDATA GeoMapper und dazugehörige Module zum Einsatz gebracht werden – das ist das nächste Ziel von DI Günther.

Bild oben: Die Vermessungstruppe von Linsinger ZT GmbH, unten: In der Ingenieurvermessung zählen Vermessungen für Seilbahnen zum Portfolio. © Linsinger ZT GmbH


Top