Systementscheidung für Stadtvermessung Uster

Mittwoch, 06. Mai 2015

Stadt Uster setzt auf Geodäsiesoftware von rmDATA

Das Hochbau- und Vermessungsamt der Stadt Uster hat eine Systementscheidung getroffen und setzt seit kurzem auf die Berechnungslösung von rmDATA.

Unsere Produkte  rmGEO und rmNETZ werden von Vertretern der AGU-CH, sowie von Autodesk und den Autodesk-Partnern als Nachfolgelösung in Kombination mit AutoCAD Map 3D explizit empfohlen. Viele Unternehmen sind bereits erfolgreich zur geodätischen Berechnungs-Software von rmDATA gewechselt. So auch die Stadtvermessung Uster, die damit auf eine zukunftssichere und am aktuellen Stand der Technik befindliche Lösung setzt.

 

Das Team der Stadtvermessung Uster führt Amtliche Vermessungen sowie sämtliche Bauvermessungen für die Stadt durch und berechnet diese mit rmGEO. rmNETZ kommt für Netzausgleichung und Fixpunktberechnung zum Einsatz.

 

Der Stadtgeometer der Stadt Uster, Peter Oberholzer, ist sehr zufrieden mit der Entscheidung: „Wir haben uns inzwischen gut in die neue Berechnungslösung eingearbeitet und Erfahrungen für die spätere Migration gesammelt.“ Und er lobt die intuitive Benutzerführung in der Software: „ Es ist alles ziemlich logisch aufgebaut.“

 

Umsteiger, wie die Stadt Uster haben den grossen Vorteil, dass sie vorab schon die Berechnungslösung kennen lernen und die Mitarbeiter sich auf die neue Geodäsiesoftware einstellen können. Danach erfolgt die Datenmigration aus Topobase mit der Einschulung in AutoCAD MAP 3D. Durch eine zeitlich getrennte, partielle Umstellung, haben die Anwender genügend Zeit, sich mit beiden Software-Komponenten –  Berechnung und Grafik – zu befassen. 

 

Foto o.r.: Mitarbeiter der Stadtvermessung Uster im Einsatz © P. Oberholzer


Top