1.100 Besucher auf der GeoSummit

Mittwoch, 11. Juni 2014

Die Fachmesse GEOExpo und der Kongress GEOConf zogen diesmal über 1.100 Teilnehmende und Fachbesucher an - eine neue Höchstzahl. Aussteller wie auch Besucher zogen eine positive Bilanz der GEOSummit 2014, die von 3. – 5. Juni in Bern stattfand. Die Kernthemen des Kongresses und der  Workshops waren u.a. Infrastrukturmanagement, Energiewende, 3D-Geodaten und Visualisierung wie auch Geoportale und Geodienste.

rmDATA, als Anbieter innovativer Software für Vermessung und Geoinformation, war im Rahmen der Expo mit dabei und stellte die Produktpalette vom Netzausgleich bis zur Punktberechnung vor. Die Programme integrieren sich optimal in die bestehende Software-Umgebung und in Produktionsabläufe, sie sind kompakt und funktional. Anwender der Software greifen direkt auf das Messgerät zu und optimieren dadurch den Datenfluss im Büro. Integrierte Prüfroutinen, Protokolle und Assistenten sichern die Qualität der Auswertungen. Das Interesse der Besucher und Besucherinnen am Stand war entsprechend gross.

Im Rahmen der Nachwuchsförderung fand unter dem Dach der GEOSummit erstmals der GEOSchool Day statt. Über 120 Schülerinnen und Schüler erhielten die Gelegenheit sich die Welt der Geoinformation und geografischer Informationssysteme in Form von spannenden Events zu erschliessen.

Das Fazit der Schlussdiskussionsrunde, die aus Vertretern von Politik und Wirtschaft bestand: Die Herausforderungen der Energiewende, des Infrastrukturmanagements und der modernen, digitalen Welt braucht immer mehr Geoinformation – überall, rasch, zuverlässig und kostengünstig.

Fotos: Mehr als 120 Schülerinnen und Schüler erhielten im Rahmen der GEOSchool Day die Gelegenheit, die Welt der Geoinformation und geografischer Informationssysteme kennen zu lernen. © SOGI


Top