Fachschalen und Module

Mit Erweiterungen passen Sie das geodätische CAD rmDATA GeoMapper noch besser an Ihre Anforderungen an und liefern genau nach den Vorgaben Ihrer Auftraggeber:

 

Automatische Textfreistellung Mit dem Befehl „Beschriftungen automatisch freistellen“ ersparen Sie sich viel Zeit, indem alle Punktnummern, Höhen sowie Beschriftungen intelligent an eine freie Position gerückt und bei Bedarf mit einer Hinweislinie versehen werden. Mit einem Klick wird der Großteil der Beschriftungen lesbar, nur einzelnen Details müssen nachbearbeitet werden.
Konfiguration Lageplan Mit dieser Konfiguration, die im Standard-Lieferumfang von rmDATA GeoMapper enthalten ist, erstellen Sie Lage- und Höhenpläne. Übernehmen Sie auch alle Objekte für das Erstellen von Geländemodellen.
Fachschale Mutationsvorschläge Mit der neuen Fachschale für Mutationsvorschläge zeichnen Sie komfortabel verschiedene Varianten, bevor Sie den gewünschten Vorschlag in Ihr GIS übernehmen
Modul Virtueller Vermesser Der einfachste Weg für Vermesser im Alltag mit Laserscan-Daten zu arbeiten. Die Punktwolken werden in einer eigenen 3D-Ansicht dargestellt. Darin können Sie messen und konstruieren und erhalten unmittelbar die Darstellung in Ihren Lage-/Höhenplänen und Fassaden. Lesen Sie mehr...
Modul Profile Profildarstellungen für Strassenachsen, Querprofile einer Flussvermessung oder der Geländeverlauf für die Planung eines Neubaus. Je nach Anwendungszweck passen Sie die Darstellung der Profile in vielerlei Hinsicht an.
Modul Geländemodelle Mit diesem Modul erstellen Sie Profile, Geländemodelle, Höhenschichtenpläne und thematische Darstellungen nach Höhe oder Neigung. Das Ermitteln von Volumen zwischen bestehenden oder geplanten Modellen und das Berechnen von Kunstflächen für Projektierungen ergänzen das Modul und machen es zur ersten Wahl, was die Geländemodellierung im Vermessungsbüro betrifft.
Modul Modellangleichung Mit diesem Modul führen Sie (hochgenaue) terrestrische Daten und z.B. Daten aus einer Laserscan-Befliegung (ALS) zusammen. Dabei wird die Verschiebung der ALS-Daten zu den terrestrischen Daten ermittelt und an die ALS-Daten angebracht. Durch diese Methode erhalten Sie homogene Modelle über große Bereiche.
Schnittstelle ESRI Shape Import und Export von Daten im Format Esri Shape, wobei die Objektstrukturierung durch die zugehörigen Konfigurationsassistenten einfach und intuitiv erfolgt.
GEOBAU DXF-Schnittstelle
Die GEOBAU DXF-Schnittstelle unterstützt Sie optimal beim Datenaustausch zwischen den unterschiedlichen CAD/GIS-Systemen.
Top